Gebet aber hat Kraft

Ja, so ist es! Deshalb lasst uns gemeinsam vor Gott einstehen im Gebet für unsere Welt.

Zu den gewohnten Zeiten um 6, 12 und 18 Uhr rufen uns die Glocken unserer Christuskirche zum Gebet.

So können wir uns als Beter im Ort verbunden fühlen, wenn wir uns zu diesen Zeiten rufen lassen (können) und vor den Herrn treten und zu ihm rufen.

Eine kleine Gebetsliturgie zum Glockengeläut finden sie hier.

Gern können sie auch das Gebet unseres Kreuzweges weiter verwenden.

Die Aktion "Deutschland betet gemeinsam" setzt sich ebenfalls fort. Jeden Abend 19 Uhr gibt es einen Livestream aus dem Gebetshaus Augsburg, der einlädt zum gemeinsamen Gebet für unsere Welt in Zeiten der Corona Pandemie.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok